CHRIS W.
Im   Januar   2007   fuhr   ich   in Düsseldorf    mal    wieder    auf einen   Kaffee   beim   Händler meines     Vertrauens     vorbei und    dort    passierte    es...ich sah   sie.   Diese   Rundungen, diese   Formen,   diese Anmut. Nein,    ich    rede    jetzt    nicht von                              meiner Lebensgefährtin.     Ich     rede von          meinem          neuen Motorrad.                        Eine ROYALSTAR.                 Dem Verkäufer    sagte    ich,    häng mal    ein    "Reserviert-Schild" dran,    ich    muß    noch    mal drüber         schlafen.         Der Verkäufer       lächelte       nur, durchschaut   hat   er   mich.   Er wusste    genau,    ich    komme wieder.
...es   war   im   Jahre   1998,   als   ich   ein   Zweitfahrzeug   für   den   Weg   zur Arbeit   brauchte.   Meine   heutige   Frau klaute   mir   immer   den   PKW.   Den   Motorradführerschein   hatte   ich   noch   nicht.   Also   blieb   nur   eine   kleine 125er   zu   kaufen   und   diese   mit   dem   Autoführer-schein   zu   fahren.   Gesagt,   getan.   SUZUKI   GZ   125 MARAUDER.   Irgendwie   sah   das   lustig   aus,   ein   1   Meter   90   Mann   auf   so   einem   kleinen   Bike.   2004 juckten   mir   dann   die   Finger,   ich   war   es   leid,   bei   Tempo   95   von   LKWs   geschoben   zu   werden.   Wozu   hat man   einen   Kumpel,   der   Fahrlehrer   ist.   2   Monate   später   hatte   ich   den   Lappen   Klasse A.   Chopper/Cruiser sollte   es   bleiben.   Da   kam   mir   ein   Angebot   einer   YAMAHA   650   Dragstar   Custom   in   die   Quere.   Erst 8000km    gelaufen.   Als    ich    damit    nach    Hause    kam,    bekam    meine    ehemalige    Geliebte    auf    einmal interessierte   Augen,   denn   bis   dahin   lehnte   sie   Zweiradfahren   komplett   ab.   Kurz   danach   stellte   ich   ihr eine   125er   YAMAHA   Virago   vor   die   Tür   mit   der   Anmerkung:   "Kannste   verschrotten,   verschenken   oder Fahren   !".   Ich   war   erstaunt:   Sie   fuhr   !   Nach   2   Jahren   auf   der   125er   sind   wir   zusammen   auf   meiner neuen   Royalstar   nach   Frankfurt   gefahren.   Dort   lernten   wir   spontan   nette   Leute   kennen   und   meine   Frau sagte:   "Boahh,   die   Frauen   fahren   ja   auch   die   dicken   Dinger".    Danch   meldete   sie   sich   sofort   in   der Fahrschule für den Motorradführerschein an. An ihrem Geburtstag gab's dann eine YAMAHA 650 Dragstar   Classic.   So   cruisen   wir   seitdem   zusammen   durch   Europa   und   haben   gute   Freunde   beim Stammtisch Cologne-Division gefunden.
333